headerimg
30
Juni
2013

Dishonored

Schade schade schade.
Es hatte die Chance gehabt ein verdammt gutes Spiel zu werden.
Vom Prinzip her ein AC der Zukunft in der Zukunft aus der Vergangenheit, welche für uns in der Zukunft liegt (naja, ihr wisst schon wie ich dass meine).

Ich dachte mir vor ein paar Wochen einfach ey, AC als Quasi Ego Schooter, wie geil is dass denn?
Also PS3 Version geholt und durchgedaddelt.
Tja und was soll ich sagen?
Viel Hype um nix.
Die KI ist ziemlich schlecht, aller Metal Gear 2, man kann vor denen stehen und die peilen es einfach nicht und gehen stur ihren Patroullienweg weiter bis man sich nähert.
Tjo und der Hauptheld ist halt, naja, keine Ahnung wenn ich ehrlich bin.
Für mich war es einfach eine Spielfigur ohne Persönlichkeit.
Seine Story wird gerade mal 3 Minuten angerissen und nur teilweise in die Cutscenes verwebt und trotzdem is man am Ende nicht schlauer als am Anfang.

Und dennoch, die halb offene Spielwelt und das Belauschen von Gesprächen, welche nicht einmal was mit der Hauptstory an sich zu tun hat, macht das Spieleerlebnis immer wieder neu.
Denn je nachdem wie man sich verhält während des Daddelns (gut Böse aller Fable) verändern sich nicht nur die Reaktion auf euch, sondernd auch eure Umgebung.
Selbst die kleinen blödsinnigen Gespräche ändern sich beim erneuten durchspielen und dass wiederum hat einfach nur Klasse.



Wolves CF holt freien Spieler »


Weitere Artikel der Kategorie Allgemein
Weitere Informationen zu "Dishonored"
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Kommentar zu "Dishonored" verfassen